AKTUELLES

 

 

Neue Turbox BTX 2300

Nicht zum ersten Mal haben die hohe Auslastung bestehender Maschinen und die kontinuierlich wachsende Auftragslage zu einer neuen Investition geführt. So wird voraussichtlich Anfang Dezember die vor einiger Zeit bestellte neue Faltbodenklebemaschine Turbox BTX 2300 der Firma Bahmüller geliefert und installiert.

 

Mit den Zuschnittsabmessungen von Minimum 495 x 120 mm bis 2300 x 1500 mm Maximum und einer Kapazität von 250 Metern pro Minute, bedeutet sie eine leistungsstarke Erweiterung des Maschinenparks und vor allem eine Verstärkung für die beiden Faltbodenklebemaschinen Domino und Starfold.

Die Inbetriebnahme ist für Mitte/Ende Dezember geplant – nach der erfolgreichen Schulung der Mitarbeiter an diesem neuen Arbeitsplatz. Verantwortlich für alle Abläufe rund um die Neuanschaffung ist Projektleiter Christian Winter. Er freut sich nicht nur, dass Auftragsspitzen dann besser gemeistert werden können, sondern auch über die Möglichkeiten, die die neue Faltbodenklebemaschine bietet: „Zu den Vorteilen der Turbox BTX 2300 gehört, dass größere Formate als bisher produziert werden können. Zuvor lag die maximale Arbeitsbreite bei der Starfold bei 1700 mm, mit der Turbox sind nun bis zu 2300 mm möglich. Das Besondere dieser Maschine ist aber ihr innovatives Falttechnik-Konzept. Mithilfe von Servo-Rotativhaken wird der Faltvorgang komplett von unten durchgeführt, wodurch schnellere Arbeitsprozesse möglich sind.“

Eine weitere Erhöhung der Stückzahlen und damit der Wirtschaftlichkeit ist darüber hinaus mit den zwei Zusatzmodulen erreichbar, um die die Maschine nach gut einem Jahr erweitert werden soll. Das ist zum einen der Power Packer BFP, der durch die automatische Abnahme mit integriertem Bündelaggregat für die Mitarbeiter eine Arbeitserleichterung bei der Übergabe der Formate an die Bündelmaschine bedeutet. Er ist wie die Turbox BTX 2300 ebenfalls vom Hersteller Bahmüller, der erstmals Zerhusen Kartonagen beliefert. Zum anderen soll der automatische Aufpackroboter der Firma MUK die Maschine ergänzen. Er ermöglicht schnellere Laufzeiten und eine Personal-Ersparnis. Auch wenn die Entscheidung noch nicht endgültig gefallen ist, ist die Anschaffung beider Module sehr wahrscheinlich.

Beschlossene Sache ist hingegen die Investition in ein Winkel-Transport-Band (WTB) als weitere Ergänzung. Es ist bereits bestellt. Mithilfe des WTB könnten Aufträge erfüllt werden, bei denen Verpackungen mit Aufreißfaden und Silikonstreifen zum schnellen Öffnen und Wiederverschließen gewünscht sind und die zusätzliches Klebeband überflüssig machen. Um diesen Service mit Aufreißfaden und Silikonstreifen bieten zu können, sind auch schon einzelne Aggregate bestellt, die in die Faltbodenklebemaschine Domino integriert werden. Das WTB bietet jedoch darüber hinaus die Möglichkeit, in einer Linie beziehungsweise in einem Arbeitsgang direkt nach dem Verschließen der Verpackung Aufreißfaden und Silikonstreifen aufzutragen, was eine Arbeitszeitverkürzung bedeutet.

Insgesamt stellt die Turbox für die Mitarbeiter eine Arbeitserleichterung dar. Denn mittlerweile steigt nicht nur die Anzahl der Aufträge, sondern oftmals auch die der Stückzahlen. So kann es vorkommen, dass ein Auftrag bis zu 16 Stunden an einer Maschine läuft. Eine schnelle Abwicklung ist da sehr willkommen. Mit einem Gewicht von 29 Tonnen und einer Länge von rund 25 Metern beziehungsweise inklusive Power Packer und MUK mit einer Länge von etwa 40 Metern wird die Turbox in Halle 10 ihren Platz finden. Energiesparende Antriebe und eine moderne Bedienoberfläche sind weitere Vorteile der Neuanschaffung.

Über erste Erfahrungen berichten wir demnächst – und sind schon selbst gespannt.

 

Fotos: Wilhelm Bahmüller Maschinenbau Präzisionswerkzeuge GmbH « Zurück
Cookie Hinweis
Um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, nutzt unsere Internetseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Internetseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie, in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden