AKTUELLES

 

 


 

Verlängerung der Versandhalle und Ausbau der Fördertechnik

Seit August ist eine neue Baumaßnahme im Gang: Die Versandhalle wird verlängert, um 755 Quadratmeter mehr Platz zu schaffen.

 

Zusätzlich werden zu den vier bestehenden zwei neue Verladebahnen installiert mit nunmehr vier statt wie zuvor drei Stichen für 36 statt zuvor 27 Paletten. Lagerleiter Stefan Schmutte ist für die Steuerung und Überwachung der Einlagerung verantwortlich und hofft mit der Verlängerung auf schnellere Arbeitsabläufe mit kürzeren Wartezeiten für die Lkw.

„Die Installation der beiden neuen Verladebahnen erfolgt im Herbst, sodass im Winter alles fertig ist und wir von den Vorteilen profitieren können. Im Moment können vier Lkw gleichzeitig beladen werden, nach der Verlängerung sind es sechs, also ein Drittel mehr“, erzählt Stefan Schmutte, der seit 24 Jahren bei Zerhusen Kartonagen ist. Ursprünglich wollte der gelernte Einzelhandelskaufmann Zeit überbrücken als er einige Wochen arbeitslos war und fragte bei Zerhusen nach einem Aushilfsjob. Er fing als Staplerfahrer an, arbeitete später als Schichtführer im Versand und hat mittlerweile seit 15 Jahren die Lagerleitung inne. Kein ungewöhnlicher beruflicher Werdegang bei Zerhusen.

So wie auch immer wieder bauliche Veränderungen zum Alltag gehören. Für die Erweiterung der Versandhalle sind glücklicherweise keine umfangreichen Bodenarbeiten notwendig. Der verlängerte Teil wird für die Blocklagerung der Großformate genutzt, die nicht ins HRL passen. Nach der Baumaßnahme ist der Versand erstmal wieder für die kommenden Herausforderungen gewappnet.

 

Fotos: Zerhusen Kartonagen GmbH « Zurück

 

Cookie Hinweis
Um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen, nutzt unsere Internetseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Internetseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie, in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden