Menschlich, Verlässlich, Ökologisch

Verpackungen sind unsere Leidenschaft. Doch aus unserer mehr als 30-jährigen Geschichte wissen wir, dass es nicht nur darauf ankommt, was ein Unternehmen herstellt. Um über lange Zeit erfolgreich am Markt zu bestehen, ist es genauso wichtig, das „Wie“ zu betrachten. Unser CSR-Ansatz soll uns Orientierung geben, um uns stetig zu verbessern.
 
Zu Recht steigen die Anforderungen der Gesellschaft an ein verantwortliches, nachhaltiges Wirtschaften der Unternehmen und daran, dieses auch transparent offenzulegen. Das machen wir mit dem vorliegenden Nachhaltigkeitsbericht nun erstmals.
Image

Menschlich, Ausbilden, Fördern

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihrem fachlichen Know-how, ihrer Verlässlichkeit und der Verbundenheit zum Unternehmen der Grundstein für unseren Erfolg. Bei uns arbeiten Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, Kulturen und Nationalitäten, mit und ohne Beeinträchtigungen.
 
Viele von ihnen kommen aus der Region und sind – was uns besonders stolz macht - zum Teil bereits sehr lange bei uns tätig. Eine partnerschaftliche und wertschätzende Zusammenarbeit liegt uns dabei ebenso am Herzen wie die Themen Ausbildung und Mitarbeiterentwicklung.

Die Kompetenzen und auch die persönlichen Verbindungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Kunden, Partnern und Lieferanten sind von großer Bedeutung für unsere Geschäftsbeziehungen sowie auch für die Qualität unserer Produkte und Prozesse. Deshalb zählt es zu unseren zentralen Zielen, eigenes Know-how auszubilden sowie qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu binden. Dies gelingt uns über eine grundsätzlich wertschätzende und partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie über konkrete Maßnahmen zur Mitarbeiterausbildung, -bindung und -entwicklung.

Ökologisch, Strategisch, Effizient

Der Werkstoff Wellpappe zeichnet sich durch seine praktischen Qualitäten aus: Er lässt sich einfach und flexibel verarbeiten, ist umweltfreundlich und hat angesichts eines zunehmenden Trends zur Nachhaltigkeit damit hohes Zukunftspotenzial. Die Kartonagen überzeugen zudem durch ihr leichtes Gewicht und dienen in vielen Branchen als praktisches, stabiles sowie preiswertes Verpackungsmaterial.
 
Wesentliche Faktoren bei der Herstellung und Verarbeitung von Wellpappe ist der Wasser- und Papierverbrauch. Unser Ziel ist es, die Umweltauswirkungen unserer Abfallentsorgung so weit wie möglich zu minimieren und den Verlust von Ressourcen zu begrenzen. Dabei spielt die Wiederverwertung eine große Rolle. Ebenso nimmt der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen wie Energie oder Wasser an Bedeutung zu. Auch wir haben als kontinuierlich wachsendes, produzierendes Unternehmen der Wellpappen-Industrie Auswirkungen auf die Umwelt.

So geht unsere Geschäftstätigkeit etwa einher mit CO2-Emissionen im Zuge der Produktion, des Transports oder der Verwaltung. Zudem verbrauchen wir Wasser, erzeugen Abwässer und Abfälle. Um die Umwelt zu schützen, überwachen wir schädliche Emissionen in die Luft, ins Wasser und ins Erdreich und versuchen, diese weitestgehend zu vermeiden bzw. zu minimieren.

Verlässlich, Partnerschaftlich, Fürsorglich

Seit Beginn unserer Geschäftstätigkeit im Jahr 1987 ist es uns ein großes Anliegen, unsere wichtigsten Stakeholder - Angestellte, Kunden, Lieferanten, Dienstleisterfirmen, Banken, Politik und Gesellschaft - wertzuschätzen und ihnen ein verlässlicher Partner zu sein.
 
Verantwortungsvolles Handeln gehört zu unserem Selbstverständnis und ist deshalb auch in unserer festgeschriebenen Firmenphilosophie verankert. Die darin enthaltenen Leitlinien sind die Basis für unseren nachhaltigen, wirtschaftlichen Erfolg und der Kompass, an dem wir uns tagtäglich bei unseren Entscheidungen und im Umgang mit unseren Stakeholdern orientieren.

Unsere gelebte Unternehmenskultur ist ein wichtiger Bestandteil unserer Firmenphilosophie, stärkt die Marke Zerhusen und leistet einen gesellschaftlichen Mehrwert.Ein regelmäßiger Austausch und ein verlässliches Miteinander mit unseren Stakeholdern sind uns sehr wichtig.

In den Dialog mit Kunden, Lieferanten, der Politik, den Medien und der breiten Öffentlichkeit gehen wir beispielsweise über Betriebsbesichtigungen oder auch bei Job- und Ausbildungsmessen in der Region. Darüber hinaus pflegen wir Kooperationen mit den umliegenden Schulen.